Die Auffrischung eines Gesichts, in dem verlorenes Volumen wieder aufgebaut wird… oder auch, um Falten und Volumen zu reduzieren…oder aber, um die Hautoberfläche zu revitalisieren…angesichts dieser unterschiedlichen Wünsche des Patienten ist das Verfahren der ästhetischen Gesichtskomposition eine erfolgversprechende Maßnahme, den Bedürfnissen des Patienten nach Schönheit nachzukommen und einen verantwortungsvollen Umgang damit zu realisieren.

Welche ästhetisch-medizinische Behandlungsmethode mit welchen Substanzen ist passend für Sie?

Filler, Botox, Laser, Injektionslipolyse, Peelings, Mesotherapie, Ultraschall oder Ultraschall?

All diese Verfahren können eingesetzt werden und sind untereinander kombinierbar.

Doch nicht allein die Anzahl der verschiedenen Therapien ist wichtig, es gehört auch die Fähigkeit dazu, ein Gesicht „Lesen“ zu können, d.h. zu erkennen, welche der Therapien geeignet sind, ein ganz spezielles, individuelles Gesicht positiv zu verändern.

Der behandelnde Arzt sollte fähig sein, die Verfahren sensibel anwenden zu können. Er sollte Erfahrung und eine gewisse Schulung in ästhetischer Gesichtskomposition besitzen, um gute Resultate zu schaffen, und nicht in die Falle einer Übertherapie zu geraten.

Wie bei allen anderen ästhetischen Verfahren, wird auch hier mit Ihrem Arzt ein Behandlungsplan mit der Frage erstellt: Was wünschen Sie? Was sollte in welcher Abfolge bei Ihnen verändert werden? Die Behandlung sollte behutsam und kontinuierlich stattfinden. Ihre Ausstrahlung sollte sich dahingehend verbessern, dass Freunde und Bekannte zwar eine positive Veränderung bemerken, diese aber nicht auf einen ästhetisch-medizinischen Eingriff zurückführen.

Diese moderate Konzeption und die Möglichkeit unterschiedliche Therapieangebote miteinander zu kombinieren, stellt die Aussicht auf ein größtmögliches, optimales Gesamtergebnis sicher.

Die oben aufgeführten Verfahren haben unterschiedliche Einsatzgebiete, die hier in Kurzform aufgeführt sind:

Mimische Gesichtsfalten:

Botulinum, Reduktion der Tätigkeit verschiedener Gesichtsmuskel, durch die eine Glättung bestimmter Gesichtsregionen bewirkt wird.

Faltenbehandlung durch Filler:

Falten werden durch das Auffüllen mit oberflächlich wirkenden Füllsubstanzen reduziert. (Hyaluronsäure).

Behandlungen zur Straffung der Gesichtshaut:

Je nach Schweregrad der Hauterschlaffung kommen hier fraktionierte Laser, die schonendere Behandlung erlauben, chemische Peelingverfahren, Radiofrequenzbehandlungen oder die Mesotherapie in Frage.

Volumenaufbau ganzer Gesichtsregionen:

Tiefere Filler oder Eigenfett-Transpantationen.

Behandlung der Hautoberfläche:

Mesotherapie, Dermabrasion, fraktionierte Laser, Microneedling, spezielle Filler.

Fettabbau:

Injektionslipolyse (Fettabbau, z.B. Doppelkinn, Hängebäckchen)

Schädigungen wie Altersflecken, Rosacea, Aknenarben:

Micro-Needling, Laser, Kältebehandlungen

Das NETZWERK-Globalhealth und die Globalhealth Akademie für ästhetische Medizin

Das Netzwerk-Globalhealth ist ein internationales Ärztenetzwerk mit über 2000 Mitgliedern in 64 Ländern. Die Globalhealth Academy hat eine Ausbildungskonzeption für nicht operative ästhetische Verfahren entwickelt und schult diese Verfahren seit einigen Jahren. Es werden kompetente Trainer und Referenten verpflichtet, die hohe internationale Anerkennung genießen. Neue Entwicklungen werden in kontinuierlichen Fortbildungen an die Mitglieder weiter vermittelt. Grundsatz der Academy ist es, nur objektive und firmenneutrale Ausbildungen durchzuführen.
Weitere Informationen bei Ihrem NETZWERK-Arzt.

Aufklärung und Information

Eine umfassende Aufklärung des Patienten über die angebotene Therapie ist für NETZWERK-Ärzte ein besonderes Anliegen, um Ihnen als Patient eine fundierte Grundlage zur Entscheidung zu geben. Die Beratung über Behandlungsmöglichkeiten ebenso wie die objektive Aufklärung über alle potentiellen Risiken und Nebenwirkungen ist notwendiger und gewollter Bestandteil einer jeden Behandlung und Grundlage einer vertrauensvollen und langjährigen Beziehung von Patient und behandelndem Arzt.